HOME


Skizze

Arbeiten auf Papier: Zeichnungen, Collagen, Aquarelle


Aktuelle Ausstellung:
„KRÄHEN auf Leinwand und Papier”

Zur Lübecker Museumsnacht
25. August 2018, 18 - 24 Uhr
GALERIE FreiheitDesign
Hüxstraße 68, Lübeck
geöffnet bis 1. September zu den Öffnungszeiten

Einladung


Eigenwillig, schwarz und ziemlich laut, so begegnen uns die Krähen in der Stadt. Ihr Gefieder schimmert blauschwarz im Sonnenlicht, ihre dunklen Augen beobachten neugierig alles in ihrer Umgebung ganz genau, sie können Gefahren sehr gut abschätzen, weichen Autos auf der Straße nur dann aus, wenn es unbedingt notwendig ist, Krähen haben sich dem Leben in der Stadt extrem gut angepasst. Sie sind Stadtbewohner geworden – so wie ich auch.


Diese klugen Tiere sind vor etwa 2 Jahren durch Spaziergänge am Krähenteich zunehmend in mein Blickfeld gerückt und zu meinem Bildmotiv geworden. Ich habe ihre Bewegung, ihre Haltung, ihre Blicke ebenso beobachtet, wie sie mich mit ihren intensiven Blicken begleitet haben. Viele kleinformatige Pinsel- und Federzeichnungen sind in der Folge als Studien in schwarzer Tusche auf meist blassgelbem Papier entstanden, später dann kamen Federzeichnungen und auch kleine Collagen mit Chinapapier hinzu. Ergänzt werden Sie in der Ausstellung durch einige nur wenig größere Formate in Acryl auf Leinwand.


Mit meinem Interesse für diese schönen, verspielten und klugen Tiere bin ich nicht allein, das war mir schon früh klar. In ihrer mythologischen Bedeutung als weise Ratgeber sowie in ihrer Ablehnung als Aasfresser und Todesboten sind sie ebenso ambivalent wie anregend. Nicht nur in Märchen, sondern auch in der Dichtung und Literatur tauchen Krähen auf. Annette von Droste-Hülshoff, Monika Maron, Philip Roth haben sich den Krähen und auch den Raben künstlerisch zugewandt, nicht zu vergessen Wilhelm Busch schreibend und zeichnend mit Hans Huckebein, dem Unglücksraben. - Ich befinde mich also in guter Gesellschaft.


Ausnahmsweise sind die Rabenkrähen nun, anstatt in ihr Nest hoch oben im Baum zurückzukehren, die Nähe der Menschen suchend in die Schmuckgalerie von Antje Freiheit in der Hüxstraße eingeflogen und haben sich dort breit gemacht, hocken in den Vitrinen, im Schaufenster, schlagen vorsichtig mit den Flügeln und fliegen durch den Raum. Ihr Gekrächze wird man wohl hören können, wenn man beim Betrachten der Bilder aufmerksam nach draußen lauscht...


Zwei Krähen, 2018

Zwei Krähen, 2018

Zwei Krähen, 2018

Zwei Krähen, 2018

Schwarzer Vogel, 2016

Schwarzer Vogel, 2016

Schwarzer Vogel, 2016

Schwarzer Vogel, 2016

Schwarzer Vogel, 2016

Schwarzer Vogel, 2016

aus der Reihe „Kleine Krähe”, 2018

aus der Reihe „Kleine Krähe”, 2018

aus der Reihe „Kleine Krähe”, 2018

aus der Reihe „Kleine Krähe”, 2018

aus der Reihe „Kleine Krähe”, 2018

aus der Reihe „Kleine Krähe”, 2018



Programm zur Lübecker Museumsnacht